Schock für RB Leipzig: Timo Werner fällt offenbar weiter aus

https://bilder.t-online.de/b/82/47/30/20/id_82473020/640/c_Master-16-9-Large/tid_da/timo-werner-bei-seinem-vorerst-letzten-spiel-in-istanbul-als-ihm-der-laerm-sichtlich-zu-schaffen-machte-.jpg

Die Bilder sind unvergessen: Bei Besiktas Istanbul hielt sich Leipzig-Stürmer Timo Werner die Ohren zu, ließ sich entnervt auswechseln. Seitdem fällt er aus, wohl auch beim BVB. Spielt der Lärm in Dortmund eine Rolle?

Mehr zum Thema

Nationalspieler Timo Werner wird nach einem „Bild“-Bericht nicht mit RB Leipzig zum Spitzenspiel nach Dortmund fliegen. Der Stürmer sei noch nicht in der Verfassung für das Topspiel des Vierten am Samstag (18.30 Uhr, im Liveticker bei t-online.de) bei Tabellenführer Borussia Dortmund, heißt es.

Spielt die Lautstärke eine Rolle?

Werner musste zuletzt wegen einer Blockade der Halswirbelsäulen-Muskulatur sowie des Kiefergelenks pausieren. Beim Champions-League-Spiel Ende September bei Besiktas Istanbul war er nach 32 Minuten angeschlagen ausgewechselt worden.

Er hatte sich während seines Einsatzes die Ohren zugehalten und letztlich entnervt aus dem Spiel nehmen lassen. Die Lautstärke im Stadion hatte ihm sichtlich zu schaffen gemacht. Anschließend gab es wilde Spekulationen, dass Werner aufgrund zahlreicher Einsätze, auch für den DFB, überspielt sei. Seitdem stand er nicht mehr auf dem Platz.

Die Südkurve beim BVB ist ebenfalls für ihre Lautstärke berühmt. Wie die „Bild“ spekuliert, könnte der Ausfall genau damit zu tun haben.

Verein kündigte kurzfristige Entscheidung an

Der Verein verwies am Freitag auf Anfrage darauf, dass die Entscheidung über einen Werner-Einsatz erst nach dem Abschlusstraining fallen solle. Auch Trainer Ralph Hasenhüttl hatte am Dienstag, als der 21-Jährige wieder mit dem Lauftraining begonnen hatte, mitgeteilt, dass sich erst kurz vorher entscheiden werde, ob Werner auflaufen könne.

Nach seiner Verletzungspause war Werner erst am Donnerstag teilweise wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen.

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Kommentar verfassen